Nach der Dürre die Flut – Simbabwe braucht unsere Hilfe!

Humanitäre Katastrophe in Simbabwe

Nachdem eine langanhaltende Dürre bereits zu massiven Ernteausfällen geführt hat, kämpft die Bevölkerung von Simbabwe nun auch mit den verheerenden Schäden, die der Tropensturm «Dineo» Ende Februar hinterlassen hat. HEKS leistet gemeinsam mit seinen Partnerorganisationen «Fambidzanai Permaculture Centre» und «Moriti oa Sechaba» Nothilfe für rund 33’000 Personen im Flutgebiet.

 

Helfen Sie mit!

 

Mehr erfahren